Finanzplanung 50 plus

Auch das "Entsparen" im Alter muss gut geplant sein

Timo Fischer, Leiter Vermögensberatung


Sie heißen Best Ager oder 50 plus – gemeint sind über 30 Millionen Deutsche, die heute älter als 50 Jahre sind. Für sie rückt der Ruhestand in greifbare Nähe oder sie sind bereits mittendrin. Ihr Vermögen altersgerecht zu strukturieren und die Themen Erbschaft oder Pflege konkret mit einzubeziehen, diese Notwendigkeit unterscheidet 50 plus deutlich von jüngeren Generationen. Wer bei diesem Thema unsicher ist, sollte die Beratung der Volksbank Tettnang eG in Anspruch nehmen.


Es ist offensichtlich: Die Bevölkerungsstruktur ändert sich. Die Gruppe der Menschen jenseits der 50 wird immer stärker. 1964 markierte den Höhepunkt des Babybooms. Entsprechend können viele ein halbes Jahrhundert ihrer Lebenszeit feiern. Und diese Junggebleibenen stehen vor veränderten finanziellen Bedürfnissen und Sorgen.

Sparen und Entsparen nach Plan

Junge Menschen haben zu Recht oft nur einen groben Plan für die Altersvorsorge. Ab 50 stellen sich die Aufgaben neu. Die persönliche finanzielle Situation lässt sich nun konkreter einschätzen. Jetzt wird eine Strategie gebraucht, wie im Ruhestand das aufgebaute Vermögen für uns arbeiten soll. Das sog. "Entsparen" sollte genauso planvoll vonstatten gehen wie der Ansparvorgang. Viele achten zu wenig auf die Verfügbarkeiten und Fälligkeiten ihres Geldes. Rentner, die z.B. in der Phase des Vermögensaufbaus einen Großteil in Immobilien oder langfristige Beteiligungen investiert haben, stehen im Ernstfall vor dem Problem, nicht schnell genug verkaufen zu können.

Eine planvolle Altersvorsorge hört also nicht mit dem Renteneintritt auf. Denn das angesparte Vermögen muss nicht ab einem bestimmten Alter vollständig verfügbar sein. Wichtiger ist es, das Geld so zu strukturieren, dass es zur Verfügung steht, wenn Sie es tatsächlich brauchen.

Das Alter bestimmt die Themen

In der Lebensphase ab 50 Jahren geht es vor allem darum, den erreichten Lebensstandard in den Ruhestand hinein zu sichern, Versorgungslücken aufzudecken und zu schließen. Mit dem Eintritt in den Ruhestand sind auch Risiken, die den angestrebten Lebensstandard gefährden könnten, zu berücksichtigen. Das kann eine inflationäre Entwicklung oder auch eine Pflegebedürftigkeit sein. Für viele ist auch die Vermögensübertragung im Rahmen einer Nachlassplanung relevant. 

Nur eine ganzheitliche Finanzplanung schafft hier die Voraussetzung, um den lang ersehnten Ruhestand zufrieden zu genießen. Wichtige Unterstützung leisten hier die Berater/innen der Volksbank Tettnang eG. Sie beraten die Generation 50 plus individuell und bedarfsorientiert.